Unternehmen müssen sich durch die enormen technologischen Entwicklungen unserer Zeit immer wieder die Frage stellen, ob der Einsatz dieser Technologien auch einen Vorteil oder vielleicht sogar einen entscheidenden Vorteil für sie bringt.

Jede Entscheidung sollte daher auf einer fundierten Basis getroffen werden. Selbst wenn es nur um die Frage geht, Ressourcen dafür zu verwenden, um sich mit einer neuen Technologie zu beschäftigen.

Eine Möglichkeit, effizient an solch eine Entscheidung heranzugehen, ist der dewise Initiativ-Workshop.

Falls Sie Fragen dazu haben oder mehr Informationen benötigen, kontaktieren Sie uns einfach.

Kontaktieren Sie uns

Die Zieldefinition

Um einen Workshop effektiv zu gestalten, ist es unumgänglich, eine möglichst präzise Zieldefinition zu erarbeiten. Was wollen wir mit dem Workshop erreichen? Welche Ergebnisse sollen generiert werden?

Jeder Workshop bzw. Workshop-Block behandelt ein spezifisches Thema. Im Falle des Initiativ-Workshops könnten die konkreten Fragen für die Zieldefinition folgende sein:

  • Kann der Einsatz von IoT dem Unternehmen einen Wettbewerbsvorteil bringen?
  • Welche bestehenden Prozesse im Unternehmen eignen sich für den Einsatz von IoT?
  • Welche Daten wären für das Unternehmen interessant und können über IoT generiert werden?

 

Das Warm-up

Zumeist kommen die Teilnehmer des Workshops aus verschiedenen Bereichen. Wenn es um den Einsatz von IoT geht, ist dies auch wichtig, da das Thema eigentlich immer mehrere Bereiche des Unternehmens betrifft. Beispiele dafür finden sich bereits auf unserer Lösungen Seite. Das Automaten-Abrechnungssystem beispielsweise greift nicht nur in die Automaten-Wartung, sondern auch bis zur Buchhaltung durch.

Darum verwenden wir vor allem beim Initiativ-Workshop einen Warm-up Block. Dieser Teil dient dazu, dass alle Teilnehmer zum Thema „Internet of Things“ ein gemeinsames klares Bild bekommen.

 

Die Herausforderung

Nun gilt es herauszufinden, ob es im Unternehmen spezielle Herausforderungen oder Probleme gibt, die sich mit IoT lösen lassen oder verbessert werden können.

Dabei liegt der Schwerpunkt auf der Analyse und Beschreibung der Chancen oder Hindernisse, die von den Teilnehmern für das Unternehmen gesehen werden. Alle Teilnehmer agieren dabei auf gleicher Ebene (es besteht beim Beitrag eines Teilnehmers kein Unterschied, ob er der Geschäftsleitung oder dem Montageteam angehört), und es müssen sich alle über das im Warm-up behandelte, übergreifende Zusammenspiel der Unternehmensbereiche im Klaren sein.

Die Ergebnisse aus diesem Block werden gewichtet und stellen die Basis für den nächsten Schritt.

 

Der Prozess

Es ist nun wichtig, die zuvor erarbeiteten Herausforderungen mit Hilfe neuer Technologien zu meistern. IoT bleibt natürlich auch dabei zentrales Thema und wird in diesem Block konkretisiert. Hier kommt unser Ansatz der sinnvollen Daten zum Tragen. Dabei soll vermieden werden, einfach nur Daten zu produzieren. Das Ergebnis aus diesem Block soll eine konkrete Anwendung mit grundsätzlich definierten Daten zur Verbesserung eines Prozesses sein.

Aus diesem Block können unterschiedliche Ergebnisse entstehen. Es kann sein, dass sich in diesem Workshop keine adäquaten IoT Lösungen für die gesetzten Herausforderungen ergeben oder diese in weiteren speziellen Workshops erarbeitet werden müssen.

Bei einem konkreten Lösungsansatz in einem Prozess kann es aber auch gleich zu einem Proof of Concept kommen.

 

Das Sum-up

Nun gilt es, das Erarbeitete zusammenzufassen und die weiteren Schritte zu planen. Es geht darum, den Faden nicht zu verlieren und ToDo´s zu generieren. Verantwortliche werden für die weiteren Schritte zu den erarbeiteten Lösungsansätzen definiert und Aufgaben verteilt. Beispielsweise wird ein Verantwortlicher für ein Proof of Concept Projekt genannt und Zeitfenster für Erledigungen vereinbart.

Grundsätzlich wird immer eine Zusammenfassung des Workshops von uns erarbeitet.

 

Unser Bestreben

dewise Initiativ-Workshops sind immer darauf ausgelegt, herauszufinden, ob IoT in ihrem Unternehmen sinnvoll ist, ob relevante Daten von und für ihr Unternehmen generiert werden können und wie ein konkreter Einsatz aussehen kann. Der Workshop nutzt ihre wertvolle Zeit optimal, um mehr darüber zu erfahren, wie IoT die Zukunft ihres Unternehmens positiv beeinflusst.